Die Highlander von Behrensdorf
 
 
 
Die Longhorns von Behrensdorf - Alte Engländer neu entdeckt.
Das echte Longhorn kommt nicht aus Texas, sondern aus Nordengland. Der Ursprung dieser Rinder, die übrigens als erste richtige Rasse Großbritanniens gilt, liegt im Cravendistrict in Yorkshire. Bereits im 18. Jahrhundert wurden hier von Robert Bakewell (1725-1795) Longhorns in ihrer bis zum heutigen Tag nahezu unveränderten Form gezüchtet.

Das Longhorn ist ein mittelrahmiges Rind, das sich wie auch unsere Highlander durch Langlebigkeit, Genügsamkeit, Leichtkalbigkeit und Gutmütigkeit auszeichnet. Typisch für die schwarzweiß oder braunweiß gescheckten Longhorns sind, wie schon der Name sagt, die spektakulären Gehörne. Mit zunehmendem Alter wachsen sie in alle erdenklichen Richtungen. Sie winden sich nach außen und nach oben oder können auch nach unten gebogen unter dem Kinn kreuzen. Bei den ausgefallensten Exemplaren kann sich der Hornschmuck auf der einen Seite nach oben verdrehen, während er auf der anderen chaotisch herabhängt.

Zugegeben, die Schönheit eines jeden Longhorns liegt ohne Zweifel im Auge des jeweiligen Betrachters. Was aber nichts an der Tatsache ändert, dass das Longhorn, wie viele andere alte Nutztierrassen, auf der Liste der bedrohten Arten steht und wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, ihm einen besonderen Platz auf unseren Weiden zu gewähren.

Longhorns können sich nahezu an alle Klima- und Futterbedingungen anpassen und leben daher bei uns das ganze Jahr in kleinen Mutterkuhherden in Freilandhaltung. Sie dienen als natürliche Landschaftsschützer, indem sie den Bewuchs niedrig halten und durch schonende Beweidung der übermäßigen Vermehrung bestimmter Pflanzenarten vorbeugen. Auf diese Weise leisten sie einen ebenso wertvollen wie wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Küstenlandschaft.

Longhorns ernähren sich vom Gras und von den Kräutern, die auf Salzwiesen, naturbelassenen Weiden oder in der Dünenlandschaft am Weissenhäuser Strand wachsen. Ein einzigartiger Mix aus Land und Meer, der sich auch auf das Fleisch der Tiere überträgt. Nicht nur der Geschmack dieser Rinder ist etwas Besonderes, denn Longhornfleisch ist von Natur aus reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren, deren Zufuhr der menschliche Organismus dringend benötigt. Wer sich für Rindfleisch aus artgerechter Extensivhaltung entscheidet, unterstützt nicht nur den gewissenhaften Umgang von Natur und Tier, sondern erklärt sich zudem bereit, die Eigenverantwortung für eine ausgewogene Ernährung zu übernehmen.

Unser Betrieb ist BIO-zertifiziert. Zudem verzichten wir auf jede Form der Endmast, garantieren kurze Transportwege, eine stressfreie Schlachtung, einen optimalen Reifegrad des Fleisches und höchste Ansprüche an die Weiterverarbeitung. Das gewährleistet eine gleichbleibend hohe Qualität unserer Fleisch- und Wurstwaren, die Sie schmecken können.

 
DE-ÖKO-037
Hier geht es zur
NDR-Sendung
NaturNah: Der Highlander
vom 23.02.2016
 
Hier geht es zum Nordtour
Highlander-Film
 
 
 
 
 
  Highlanderhof Kiene · Alte Dorfstr. 31 · 24321 Behrensdorf/Ostsee · Tel. 04381 - 18 91 info@highlanderhof.de